Schülerschule Essen

Hilfe bei den Hausaufgaben, gemeinsames Lernen, Aktivitäten in den Ferien, Unterstützung in kritischen Lebenssituationen, interkulturelle Aktivitäten, Berufsvorbereitung und vieles mehr bietet die SCHÜLERSCHULE in Essen Altendorf. Als außerschulische Kinder- und Jugendeinrichtung steht die Schülerschule an fünf Tagen in der Woche kostenlos offen für interessierte Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen und Nationalitäten. Von der Grundschule bis zum Abitur - hier können SchülerInnen den eigenen Lernweg selbst bestimmen. Unterstützung erhalten sie dabei von anderen SchülerInnen, qualifizierten ehrenamtlichen HelferInnen und drei Sozialpädagogen. 

Die Schülerschule in Essen Altendorf wurde von der Lehrerin Ria Voswinkel in den 1980er Jahren gegründet und von ihr finanziell getragen. Für dieses herausragende ehrenamtliche Engagement erhielt Ria Voswinkel im Jahr 2000 das Bundesverdienstkreuz. Im Frühjahr 2001 übergab Frau Voswinkel die Schülerschule in die Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Essen e.V. . In dieser Zeit erhielt die Schülerschule mit den pädagogischen MitarbeiterInnen Hans-Jürgen Wobido, Sarah Brock und Markus Schmahl weitere überregionale Auszeichnungen für Realisierung ihres zukunftsweisendes Konzepts: 2001 den UNESCO-Preis „Dialog zwischen den Kulturen“, den „Zukunftspreis NRW“ und 2005 den „HanseMerkur Preis für Kinderschutz“. Seit Mai 2014 befindet sich die Schülerschule in der Trägerschaft der SCHÜLERSCHULE gGmbH, einer privaten gemeinnützigen Gesellschaft. 

Seit Jahren besuchen pro Woche ca. 150-200 SchülerInnen aus Deutschland und über 20 Nationen die Schülerschule. Mit Hilfe der Unterstützung durch die Schülerschule erreichten sehr viele SchülerInnen qualifizierte Schulabschlüsse, davon viele auch das Abitur. ZONTA ESSEN I und ZONTA ESSEN II unterstützen das Projekt Schülerschule seit der ersten Begegnung im Jahr 2000. Die beiden Clubs waren im Jahr 2000 maßgeblich an der Kontaktaufnahme zu einem neuen Träger, dem Kinderschutzbund, beteiligt, als die Kräfte von Frau Voswinkel nachließen und sie in den Ruhestand ging. Den Essener ZONTA Clubs liegt am Herzen, dass das pädagogische Konzept des selbstbestimmten Lernens von Ria Voswinkel und ihren Nachfolgern, Wobido, Brock, Schmahl, erhalten bleibt und fortentwickelt wird. In diesem Sinne unterstützt ZONTA Essen die Schülerschule seit Jahren finanziell, aber auch durch pädagogische beratende Mitwirkung. Ein Mitglied von ZONTA II sitzt seit 2014 im Beirat der SCHÜLERSCHULE gGmbH.