Frappé

Frapé wird von Zonta Essen II unterstützt. Dabei handelt es sich um eine arbeitsmarktpolitische Maßnahme im Auftrag des Job Centers Essen. Langzeitarbeitslose Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten können hier erste Schlüsselqualifikationen für ein späteres Berufsleben erlernen. Es werden jene Hemmnisse bearbeitet und modifiziert, die einer Aufnahme von Arbeit möglicherweise im Wege stehen. Das Angebot richtet sich an Frauen im Alter von 18-60 Jahren, die:
• langzeitarbeitslos sind und mit besonderen sozialen Schwierigkeiten zu kämpfen haben,
• im Arbeitslosengeld II Bezug stehen, und
• Förderbedarf benötigen, um eine langfristige berufliche Perspektive zu erlangen.
Frapé bietet den Teilnehmerinnen in erster Linie:
• Klärung des Hilfebedarfs,
• das Erlernen grundlegender handwerklicher und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten,
• Feststellung der vorhandenen persönlichen Fähigkeiten und Potentiale,
• Entwicklung realistischer Zukunftsperspektiven,
• Förderung der allgemeinen Leistungsbereitschaft,
• das Trainieren von Schlüssel- und Basisqualifikationen und eine Vorbereitung auf weiterführende Maßnahmen.